Was leistet impfreisen für Sie?

Es ist höchst bedauerlich und für uns alle von Nachteil, dass es die Europäische Union verabsäumt hat, zum richtigen Zeitpunkt hinreichend Impfstoff für alle Europäer zu besorgen. Da wurden Angebote ignoriert. Da wurde um den Preis gefeilscht. Und da wurden dringende Einkaufstermine versäumt, wo andere Länder sich bereits intensiv um die Bevorratung mit Impfstoff gekümmert haben.

Dass die österreichische Regierung in dieser Phase nicht einfach ausscheren konnte, ist äußerst bedauerlich. Die Impfung – das ist ein unverrückbares Faktum – ist unsere einzige Chance, die Pandemie zu besiegen und wieder unser normales Leben in Freiheit ohne Einschränkungen zurückzugewinnen. Doch jetzt stehen wir mit gewaschenem Kopf da: Es ist leider bei weitem nicht genügend Impfstoff für uns alle da. Angeblich soll es bis ins Jahr 2023 dauern, bis wir eine relevante, hohe Durchimpfungsrate erreichen können.

Unsere Initiative impfreisen.at springt hier ein. Und schafft Abhilfe.

Wir bieten Ihnen zu fair kalkulierten Preisen – in vier verschiedenen Kategorien – die Möglichkeit, zu Ihrer höchstpersönlichen Impfung zu kommen. Ganz gleich, wann Sie in Österreich gereiht sind. Unabhängig davon, wann Sie drankommen sollten oder wie alt Sie sind.

Wir verbinden einen sicheren, erlebnisreichen und erholsamen Urlaub mit dem garantierten Zugang zur Corona-Impfung. Wir bringen Sie mit einem professionellen Ärzte-Team zusammen. Die Impfung wird entweder mobil oder in einer modern ausgestatteten Klinik verabreicht. Unsere Impfpartner verabreichen die Impfung mit garantiert originalem Impfstoff. Im Eventualfall allergischer Reaktionen steht ein erfahrenes Ärzte-Team bereit. Unser Angebot ist kombiniert mit einem Urlaub. Anreise, Betreuung, Versorgung und Rückflug werden bei Bedarf zu mehreren unterschiedlichen Terminen angeboten, um auch mehrere Impfdurchgänge zu ermöglichen. Wobei Impfung und Urlaub durchaus getrennt voneinander abgewickelt werden können. Unsere Pauschalpreise sind fair kalkuliert.

Es stehen ein Diskontangebotein Vorzugsangebot 
und ein 
Luxusangebot zur Auswahl. In einzelnen Fällen werden auch Impf-Kurzflüge ohne Kombination mit Urlaub offeriert. Sie können Ihre Plätze bereits jetzt vorreservieren, wenn Sie sich möglichst bald anmelden. Damit gehen Sie keine wie immer geartete Verpflichtung ein. Doch da wir mit einem starken Andrang rechnen, haben wir uns für das Prinzip „First come. First go.“ entschieden.

Und werden demzufolge die verfügbaren Plätze nach dem zeitlichen Eingang der bei uns eingelangten Anmeldungen reihen.

Bitte beachten Sie, dass wir nur eine limitierte Kapazität anbieten können. Impfreisen.at sind nur möglich, wenn in Österreich Lockdown-Bestimmungen das Ausreisen nicht verunmöglichen.

Gerne stehen wir Ihnen für eine persönliche Reiseberatung zur Verfügung. Senden Sie uns dazu einfach Ihre E-Mail-Adresse. Und geben Sie freundlich Ihre Telefonnummer bekannt – wir melden uns zeitnah bei Ihnen.

Im Reiseangebot enthalten sind Storno- sowie eine Reiseversicherung mit einem Covid-Schutz sowie Flüge wahlweise in der Economy, Business oder First Class.

Impfreisen.at ist unsere Antwort auf das Versagen der Europäischen Union.

Sich impfen zu lassen bedeutet, dass Sie Sicherheit für sich und Ihre Familie erhalten. Um in der Folge Ihre persönliche Freiheit wiederzugewinnen.

Zögern Sie nicht und füllen Sie jetzt gleich Ihre Vorreservierung aus. Wir geben Ihnen so bald als möglich Bescheid, wann es losgeht.

Alle Details zu Kosten, Impfstoff und unseren Reisebedingungen erhalten Sie in Kürze hier. Bitte beachten Sie, dass wir zu Ihrem Schutz strenge Covid-Bestimmungen (verpflichtender PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf, FFP2-Maskenpflicht auf den Flügen und strenge Hygiene-Verordnungen) als Grundvoraussetzungen für Ihre Sicherheit und die von allen Mitreisenden festgelegt haben.

BREAKING NEWS

Christian W. Mucha

Ich danke den Verfassern von 1278 Mails, die uns in den letzten Tagen auf meine Einladung, mir mitzuteilen, ob sie nach wie vor an Impfreisen interessiert sind und welchen Impfstoff sie akzeptieren würden, für ihre freundliche und schnelle Rückantwort.

Wir wären damit bei rund 5000 Personen, die mit dem Reiseveranstalter, der die Abwicklung durchführen wird, auf Impfreise gehen möchten. Leider hat die Sache einen Haken. Einen schweren. Für den wir nichts können. In unglaublicher Arroganz, wohl auch als Strafsanktion an Russland gedacht, hat EU-Kommissar Thierry Breton vor kurzem verlautet, dass die Europäische Union den Entschluss gefasst hat, Sputnik V, den russischen Impfstoff, in kein Zulassungsverfahren für die Europäische Union einzubinden.

Unser Reiseveranstalter-Partner hat uns – nach rechtlicher Prüfung – jedoch mitgeteilt, dass er eine Veranstaltung von Impfreisen nur dann abwickeln wird, wenn wir Impfstoff zur Verfügung haben, der von der Europäischen Union anerkannt, attestiert, begutachtet und freigegeben ist.

Ich bin diesbezüglich vollinhaltlich der gleichen Meinung wie die Manager und die Anwälte des Reiseveranstalters.

Schließlich wollen wir Ihnen nicht nur die Türe zu EU-zertifiziertem Impfstoff öffnen. Sondern wir möchten gleichzeitig garantiert sicherstellen, dass Ihre Impfung in einen international anerkannten Impfpass eingetragen wird. Denn nur damit werden Sie sich künftig frei bewegen können. Wenn zum Beispiel der vielfach angekündigte Grüne Pass in Österreich realisiert wird.

Deshalb die für die EU, für uns alle und für Sie beschämende und immens ärgerliche Feststellung meinerseits: Solange Sputnik V nicht freigeben und EU-zertifiziert ist, kann es keine Impfreisen nach Moskau oder St. Petersburg geben.

Es tut mir leid, dass ich Ihnen zum derzeitigen Zeitpunkt keine besseren Nachrichten geben kann.

Wir können nur die Dinge vorbereiten, ermöglichen, aufstellen – und das haben wir getan. Wenn es nach uns gehen würde, könnte die erste Reise bereits in Kürze stattfinden.

Gegen eine hirnrissige, unlogische, revanchistische, arrogante und damit immens degoutante EU-Politik, gegen die Unfähigkeit des österreichischen Gesundheitsministers und seiner hilflosen Handlanger, gegen die Impertinenz der Politiker, so zu tun, als wäre das nicht ihre Schuld, habe ich – weder als Zeitungsverleger noch als Initiator der Idee impfreisen.at – nicht die geringste Chance.

Wir sind in diesem Punkt von der Politik abhängig. Und wer sich mit der Politik auskennt, der weiß: Es gibt nichts Schlimmeres, als von Politikern abhängig zu sein. Dass ich das Gott sei Dank privat und in meinem Unternehmen nicht bin, erfüllt mich mit großer Freude.

Es tröstet allerdings weniger darüber, dass ich Ihnen derzeit nicht behilflich sein kann. Bleiben Sie bitte geduldig. Wir bleiben dran. Ich bin überzeugt davon, dass das Impf-Desaster die Europäische Union so tief in eine Vertrauenskrise reißen wird (ebenso tief, wie das gerade mit dem Gesundheitsminister und den Mehrheitsverhältnissen in Österreich passiert), dass die Herrschaften früher oder später einlenken. Müssen.

Und dann ist der Zeitpunkt gekommen, wo wir Ihnen Impfreisen ermöglichen können. Bis dahin heißt es leider zuwarten.

Bis dahin,

Ihr tiefbetrübter

Christian W. Mucha

Der soziale Aspekt

Viele Mitbürger sind enttäuscht und traurig, dass das, was bereits möglich ist – nämlich sich impfen zu lassen – in Österreich dank des Versagens der EU so schleppend vorangeht. Doch viele derer, die gerne bei Impfreisen.at buchen würden, können sich das einfach nicht leisten. Weil sie Corona-geschädigt sind, weil sie arbeitslos sind, weil sie in sozialer Not sind und die Bezahlung einer Impfreise ihre Möglichkeiten – noch dazu in der derzeit so schwierigen Situation – schlicht überschreitet.

Deswegen habe ich – gemeinsam mit den Mit-Initiatoren unseres Projektes – beschlossen, dass wir jeden Zehnten, der sich beim Diskont-Angebot voranmeldet, eine völlig kostenfreie Abwicklung gewähren werden. Die Voraussetzung dafür, dass ihr Name in den Los-Topf kommt, ist, dass Sie uns im Anfrageformular glaubhaft unter „Ihre Nachricht“ in Schriftform  erläutern, warum für Sie eine Impfreise derzeit nicht leistbar ist. Ihre diesbezüglich gegebenen Informationen werden von uns verbindlich vertraulich behandelt. Die Ziehung der Gratis-Mitreisenden erfolgt durch das Los unter Ausschluss des Rechtsweges.

Wir wollen mit unserer Aktivität möglichst vielen helfen, legal, kostengünstig und zeitnah zu Ihrer Impfung zu kommen. Wo von offizieller Seite versagt wurde. 

Profitmaximierung ist definitiv nicht der Ansatz dieser Initiative. Jeder Zehnte deshalb, weil wir uns nach dem Vorbild der amerikanischen Anwälte richten, die jeden 10. Fall „pro bono“ für Bedürftige oder sozial schlechter Gestellte abwickeln sollten. Und das ist wohl ein gutes Vorbild.

Also – vielleicht ist die Glücksfee gnädig zu Ihnen. Und Sie erhalten – wenn wir in der Lage sind, alle offenen Fragen zu klären (ansonsten kann diese Aktion natürlich nicht starten) – Ihre Impfreise völlig kostenfrei.

Herzlichst Ihr

Christian W. Mucha

Der Veranstalter

Der Veranstalter von Impfreisen.at ist ein behördlich konzessioniertes Reisebüro. Unsere Partner sind approbierte Ärzte, medizinisches Fachpersonal und klinische Profis.

Da jedoch der Veranstalter nur einen indirekten Einfluss auf die Impfung und den Impfablauf nehmen kann, muss:

a) die Impfung selbst vor Ort abgewickelt, bezahlt und medizinisch abgenommen werden

b) der Veranstalter und die Initiatoren können – aus rechtlichen Gründen – keine wie immer geartete Verantwortung bei einer medizinischen Entscheidung übernehmen, die der Einzelne selbst auf eigenes Risiko und eigene Verantwortung mit dem Impfverabreicher akkordiert und trifft.

Alles Nähere in den Geschäftsbedingungen, die Sie rechtzeitig vor Reiseantritt erhalten.

Der aktuelle Stand der Verhandlung:

Fakt ist:

Impfstoff wird von den Herstellern nur an Staaten und Regierungen verkauft. Er ist auf dem freien Markt nicht erhältlich. Wer auch immer Ihnen das sohin verspricht, der ist ein Scharlatan. Er bietet Ihnen garantiert unwirksame Präparate. Bestenfalls gestohlene. Oder Sie erhalten schädlichen Fake-Impfstoff.

Sohin führt nur der offizielle Weg zum Ziel. Da wir in Verhandlungen mit diversen Regierungen, Ministerien und staatlichen Stellen stehen, sind unsere Chancen, Impfreisen zu realisieren, durchaus gut. 

Gerne informieren wir Sie laufend über die Fortschritte unserer Verhandlungen und Vorbereitungen. Nach Feststehen der Destinationen können Sie dann auch Ihr Reiseziel bestimmen.

Bitte beachten Sie, dass wir geplant haben, die Verimpfung auf einer Kurzreise – unabhängig von der Urlaubsreise – durchzuführen. Womit wir von der staatlichen Verweigerung von einzelnen Zielländern, keinen Impfstoff für Urlauber anzubieten, nicht tangiert sind.

AKTUELLE
VORANMELDUNGEN

5.132

PASSAGIERE
PAX

20.528

JETZT NEU:
NUR IMPFUNG

1.741

Wird kontinuierlich aktualisiert.

Anfrageformular (Unverbindlich)

Ja, ich interessiere mich für Ihr Angebot. Bitte senden Sie mir - völlig unverbindlich - weitere Informationen.
Ich akzeptiere die DSGVO und die Weiterverarbeitung/Weitergabe meiner Daten.

Das Angebot für impfreisen.at befindet sich derzeit noch in der Planungsphase.

Die Entwickler, Proponenten und Mitwirkenden behalten sich vor, bei Nichtzustandekommen des Projektes das Angebot zu annullieren und alle hier getätigten unverbindlichen Anbote zurückzuziehen und für null und nichtig zu erklären, wenn die angestrebte Perfektion des geplanten Angebotes nicht erreicht werden kann. Jene, die sich vorangemeldet haben, haben in diesem Fall keinen wie immer gearteten Anspruch auf die Erfüllung irgendwelcher Leistungen. Mit meiner Voranmeldung akzeptiere ich dies vollinhaltlich.

Copyright 2021 © impfreisen.at. Alle Copyrights bei Christian W. Mucha. Für den Inhalt verantwortlich: Christian W. Mucha. Alle Rechte vorbehalten. Webdesign: Mario Gaupmann